Neuen Kommentar schreiben

Es ist überhaupt nicht einsichtig, dass Entwicklungsexperten keine Steuern zahlen sollen. Diese Fachkräfte leisten professionelle Arbeit für die sie je nach Entsendeorganisation unterschiedlich entlohnt werden - einige sehr gut, andere bescheiden. Warum aber keine Steuern zahlen und so den Staaten die Mittel entziehen, die für jede Entwicklung dringend benötigt werden? Das ist paradox. Und es kann nicht Aufgabe der GIZ sein, solche Steuervermeidungspraktiken zu fördern. Das wäre ein schlechtes Verständnis von Entwicklung.