Neuen Kommentar schreiben

Alle Seiten sind mit dem „neuen“ Leitbild zufrieden? Ja, wenn man die Organisationsstrukturen ausklammert und nur auf die hehren Ziele schaut. Was früher eine selbständige, von der GTZ unabhängige EH-Entsendeorganisation war, ist nun nicht „stärker in Programme der bilateralen techn. Zusammenarbeit eingebunden“, wie Weltsichten schreibt, sondern unverrückbarer Teil.
Verstehen kann ich, warum Deile dies begrüßt: die Spielräume der nicht-staatlichen Dienste wurden ja auch nicht beschnitten. Die Forderung nach einem eigenständigen Entsendedienst zwischen Kirchen- und Staatsräson sehe ich im Gegensatz zu Deile mit dem „neuen“ Leitbild keineswegs vom Tisch. Zumindest solange die Wegsperrung des ehem. DED-Ansatzes bleibt.