Neuen Kommentar schreiben

Wenn die UNO und UNICEF so vorgehen, mit Lügen und NAZI-Methoden, die unmenschlich und gegen die Menschenrechte gerichtet sind, Menschen der Dritten Welt so ausrotten wollend zu behandeln, dann ist alles in unserer Welt verloren. Gerade die UNO, die sich ausgibt als ob sie unsere Welt retten und in Ordnung halten will, sich als vermummte Löwin zu verstehen gib, kann sie nie mehr mit Vertrauen rechnen und bestätigt sie viel Vorwürfe der Vergangenheit - u.a. dass sie Kriege nur überwacht, aber sie nicht beenden will, dass sie wie in Ruanda bei dem Völkermord Grausamkeit zulässt. Es ist zutiefst bedauerlich, dass solche Weltorganisationen sich brutal widersprüchlich verhalten. Die langfristigen Konsequenzen sind verehrend, nämlich, dass der Weltterrorismus nicht mehr zu besiegen sein kann und der brutale und rassistisch feindliche Staatsnationalismus rasant auf dem Vormarsch sein wird mit wiederum unendlichen Kriegen. Das ist der Zustand, zudem die UNO mit unüberlegten und bösen Entscheidungen zusteuert! Dann sollte man sie auflösen und das Prinzip des "Recht des Stärkeren" walten lassen wie es tatsächlich aussieht. Dann heißt es wie man hört, "die UNO hilft nur den Mächtigen". An dem Tag, wo alle Staaten der Welt das verstehen würden, werden wir überall und chaotisch Atombomben aufgebaut sehen. Es wird kein Lachen mehr bei der UNO sein! Dies ist eine logische Prophezeiung!