Neuen Kommentar schreiben

Danke Herr Drescher, Sie haben die richtigen Fragen gestellt. Nur wissen wir alle, dass wir den Afrikanern Anreize und Beispiele geben müssen, damit sie gern in ihren Heimatländern bleiben. Ein gutes Beispiel ist BSPW in Jinja/Uganda, das vor über 10 Jahren von von einem Deutschen als Radlwerkstatt gegründet wurde und heute unter einem Dach neben der Radlwerkstatt eine Schreinerei, eine Maismühle, eine Kochherdproduktion beheimatet und etwa zwei Dutzend Menschen Ausbildung und Einkommen ermöglicht. Nach den Erfahrungen, die ich in Uganda gemacht habe, würde ich gern mit Aminu Munkaila (Email-) Kontakt aufnehmen.