Neuen Kommentar schreiben

Wie regelmässig bei weltsichten zu lesen kommt auch diese Kolumne aus dem Elfenbeinturm. Fluchtursachen kann man nicht in den Zielländern der Wirtschaftsflüchtlinge bekämpfen. Wenn Sie die Gründe für Migration bei deutscher oder europäischer Politik sehen, dann darf man doch fragen, ob Sie nicht selbst diese Parteien oder Politiker gewählt haben. Es ist auch reichlich öde, immer nur Forderungen an die "Politik" zu richten, ohne selbst tätig zu werden. Viele Menschen in Deutschland handeln schon entsprechend, sind in den unterentwickelten Regionen der Welt selbst aktiv und geben ihr Können und Wissen dort weiter. Das verstehe ich unter Bekämpfung der Fluchtursachen vor Ort. Dazu gehört auch zwingend, den Wirtschaftsflüchtlingen zu verdeutlichen, ein Leben Deutschland ist nicht unbedingt ein Leben in Würde. Wenn Sie auch nur einen von der Flucht abhalten können, haben Sie mehr geleistet, als wenn Sie bedrucktes Papier produzieren.