Neuen Kommentar schreiben

Der Autor weist zurecht darauf hin, daß Deutschland kein failed state sei. Aber zu Sylvester war Köln eine failed town oder zumindest eine failed Domplatte für all die Frauen, die Opfer der Übergriffe und dann nochmal Opfer ignoranter Behörden und Politiker wurden. Und damit sind wir schon beim Thema. Die Forderung, „endlich unsere Ignoranz abzulegen“ ist ganz richtig. Aber wer ist gemeint? Die ignoranten politischen Entscheidungsträger, die zahllose Menschen in unser Land einladen, ohne eine Idee zu haben, wer warum und wie lange zu uns kommt? Oder die Zuwanderer, die sich ausgesprochen ignorant verhalten, wenn es darum geht, unsere Kultur und unsere Werte zu verstehen und zu respektieren? Oder doch nur „wir“, die wir nicht den Mut haben und die Weitsicht und die Toleranz, in das von oben verordnete „Wir schaffen das!“-Credo einzustimmen? Nur wenn ALLE ihre Ignoranz ablegen, nur dann kann das werden.