Neuen Kommentar schreiben

Nur weil sich da in einer fernen Hauptstadt jemand Präsident nennt, hat das vor Ort keine Auswirkung oder Macht.
Man muss genau beobachten, wer übt die tatsächliche Staatsgewalt aus, indem er Leute belohnen oder bestrafen kann, wer macht Propaganda. Wo sind die tatsächlichen Grenzen real existierender Provinzen, nicht die historischen Striche auf der Landkarte. Nach welchen Gesichtspunkten wird Vasallentreue geleistet. Die Schildordnung des Mittelalters ist da als Denkmodell hilfreicher als modernes Jura.
Die Länder sind groß. Da passen mal von Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg bis Dänemark viele Länder rein. Und viele dieser Gebiete haben mehr tatsächliche eigene Souveränität als Schweizer Kantone oder deutsche oder US-amerikanische Bundesländer.
Manchmal bleibt einem nichts anderes übrig, als geschickte Wahlfälscher oder erfolgreiche (Regional-)Putschisten als Herrscher ihres Landes anzuerkennen.
Wenn man militärisch drein schlägt, sind Propaganda-Experten gefährlichere oder lohnendere Ziele als feindliche Infanteristen mit Kalaschnikows. Soldaten brauchen viel mehr Polizei-Fähigkeiten.