Neuen Kommentar schreiben

Gut gemacht, Herr Elliesen! Ein ausgewogener und nachdenklicher Beitrag zur Frage, ob Panik wirklich der richtige Ratgeber ist für globale Weichenstellungen. Ich rufe den panikgetriebenen Politikern und Entscheidern im Namen meiner Kinder und Kindeskinder zu: wie könnt Ihr es wagen, Abermilliarden für Maßnahmen und Weichenstellungen aus dem Ärmel zu schütteln, die der Wirtschaftskraft kommender Generationen fehlen werden, nur um einem willkürlich politisch festgelegten Popanz von 2 Grad hinterherzuhecheln? Weil bei 2,2 Grad leider die Welt untergeht? Hier wäre die Grafik zu kritisieren, die mit ihrem Alarmismus so gar nicht zum nüchternen Text passt. Daß sie aus dem Klima-Revolverblatt Guardian stammt, ist bedauerlich genug, und tatsächlich kann einem nur Angst und Bange werden, wenn man sie sich zu Gemüte führt. Für mich ist das Weltuntergangs-Porno. Schade.