Neuen Kommentar schreiben

Nicht ohne Respekt bemerke ich, dass Herr Ludermann nicht in die Wasserstoff-Falle tappt. Als Sachkundiger beim Thema regenerative Energie habe ich schon vor 20 Jahren auf den Unfug aufmerksam gemacht, Wasserstoffgas als Energieträger zu fördern. Herr Nooke hat keine Ahnung von dem Thema und wenn der derzeitige Wirtschaftsminister großmäulig die Förderung der Wasserstofftechnologie ankündigt, gilt das auch für ihn. Um den Ball flach zu halten, nur ein Beispiel: Wenn man ein Kraftfahrzeug mit Wasserstoffgas betreibt, hat man nur 5 Prozent der zuvor aufgewendeten Energie im Fahrzeug zur Verfügung, 95 Prozent sind bei der Bereitstellung in Form von Prozessenergie und Transport verloren gegangen. Darum gibt es keine Wasserstoffautos und es wird nie welche geben. Wer es genau wissen will, sollte sich das Buch „Der sauberste Brennstoff" von Rudolf Weber durchlesen.