Neuen Kommentar schreiben

Guten Tag Herr Ludermann,
ich schätze die welt-sichten von Beginn an als eine Publikation, die sich mit Themen der sogen. Entwicklungspolitik beschäftigt und finde deshalb, daß Ihr Artikel zum Krieg in der Ukraine nicht dazu gehört. Ich gehe davon aus, dass die meisten Leser der welt-sichten sich in anderen Medien über diesen Krieg informieren und Kommentare lesen. In welt-sichten würde ich erwarten, dass Artikel oder auch ein Kommentar von Ihnen sich mit den Auswirkungen des Krieges auf die Länder des Globalen Süden beschäftigt. Es gibt dazu genügend Anhaltspunkte wie z.B. die Weizenpreise, die Rede des Kenyanischen Botschafters vor der UN-Vollversammlung , die Analyse, warum sich 33 Afrikanische Staaten bei der Abstimmung über die "Ukraine-Resolution" enthalten haben, die Erhöhung des Verteidigungshaushaltes bei gleichzeitiger Reduzierung des BMZ-Haushaltes, etc..

Welche langfristigen Auswirkungen wird die Rüstungsspirale in Europa, USA, Russland etc. auf das Denken und Handeln der Länder des Globalen Südens haben. Sie werden sagen, was dem Westen und Russland sowie China (!) teuer ist - im wahrsten Sinne des Wortes - das ist uns billig, das sollte uns auch zustehen. Immer wieder gibt es Kritik, dass viele Länder des Globalen Südens zu viel Geld für Waffen ausgeben obwohl Menschen hungern, die Gesundheitssysteme und die Bildungseinrichtungen unterfinanziert sind. Diese Kritik ist das übliche Überlegenheitsdenken und grenzt an Heuchelei, denn auch in den sogen. reichen Ländern hungern Menschen, sind die Bildungs- und Gesundheitssystem unzureichend ausgestattet.

Beste Grüße
Hilmar Froelich (Hr.)