welt-sichten weekly: Preiskampf mit fairen Bananen / Kritik an MINUSMA / Chinas Medienimperium

Lidl hat als erster deutscher Supermarktdiscounter sein Bananen-Sortiment vollständig auf Fairtrade umgestellt. Beim Besuch einer Berliner Lidl-Filiale Mitte März hat Entwicklungsminister Gerd Müller den Discounter dafür gelobt. Steffen Weber, Geschäftsführer des Weltladen-Dachverbands, kritisiert dagegen das Preiskampf-System des Discounters. Lidl sende das Signal, dass billige Einkaufspreise für die Verbraucher und faire Preise für die Erzeuger ohne Widerspruch zusammengehen.

Auch diesen Freitag werden wieder junge Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Die Schülerin Merle Tennie erzählt, was sie antreibt – und wie lange sie noch weitermachen will.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen
Sebastian Drescher

Textbausteine oben: 
Überschrift: 
Neu auf welt-sichten
Text: 

„Die Unsicherheit ist noch gewachsen“: Der Einsatz der UN-Blauhelme in Mali hat die Sicherheitslage bislang nicht stabilisiert, kritisiert Youssouf Coulibaly. Er fordert, die Mission neu auszurichten.

Wer, wo, was? Inger Andersen ist neue UNEP-Chefin, Steffen Heizmann neuer Geschäftsführer der Heinrich-Böll-Stiftung: Unsere Personalmeldungen im April.

Letzte Chance für die Weltmeere: Das Ökosystem der Ozeane droht zu kollabieren. Größere Schutzgebiete würden helfen – selbst den Fischereiflotten. Ein Text aus unserer aktuellen Ausgabe zum Thema globale Umweltgefahren (exklusiv für unsere Abonnenten).