Weitere Brennpunkte

24.11.2014
Andere Minister haben entwicklungspolitische Weißbücher verfasst, doch Gerd Müller will mehr. Sechs Monate sammelte er Eingaben aus der Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft, Religion und Wissenschaft. Beantwortet die daraus hervorgegangene Charta, an welchen Leitlinien sich die deutsche Entwicklungspolitik orientieren soll?
19.11.2014
Anke Rosenau ist seit frühester Kindheit körperbehindert und auf Gehhilfen sowie pflegerische Hilfe angewiesen. Trotzdem hat sie vor einigen Jahren mit weltwärts einen Freiwilligendienst in Gambia absolviert – als erste Teilnehmerin mit einer Behinderung. Seitdem schreibt sie an ihrer Doktorarbeit, in der sie die Erfahrungen behinderter weltwärts-Freiwilliger auswertet.
17.11.2014
Der sogenannte Friedensprozess in Nahost besteht darin, dass Israel zerbombt, was die Palästinenser dann mit internationaler Hilfe wieder aufbauen. Europa könnte jetzt ein Zeichen setzen, dass es dabei nicht mehr mitmachen will und Palästina endlich als Staat anerkennen, meint der Politikwissenschaftler Yezid Sayigh.

Kulturtipp

Remagen
26.10.2014 bis 25.05.2015

Harmonie zum Anfassen

Unter dem Titel „Haux Haux“ zeigt das Arp Museum in Remagen Werke des brasilianischen Künstlers Ernesto Neto. Die bunten Tränen-Tropfen, duftenden Gewürzsäcke und organischen Sitzgebilde können und sollen berührt und betreten werden.

Schlaglichter

Verstrahlte Heimat

Die USA haben im Pazifik 67 Atombomben getestet. Die Folgen wurden jahrzehntelang vertuscht. Inzwischen kämpfen die Enkel der Opfer für eine Entschädigung. mehr

„Toiletten sind ein Tabu“

Milliarden Menschen weltweit haben keine sanitären Einrichtungen. Um auf das Problem hinzuweisen, rufen die Vereinten Nationen sogar einen offiziellen Welttoilettentag aus. Das Ökumenische Wasser-netzwerk will die Kirchen für das Thema sensibilisieren. mehr

Iran: Das Märchen von der Bombe

Die Atomverhandlungen mit dem Iran gehen in die entscheidende Runde. Doch was ist dran, an der offiziellen Lesart, der Iran bastle heimlich an Atomwaffen? Der US-amerikanische Journalist Gareth Porter glaubt nicht daran. mehr

wasseraube.de

Literatur Nachrichten