Weitere Brennpunkte

09.04.2015
Vor 30 Jahren hat Brigitte Erler mit dem Buch „Tödliche Hilfe“ eine furiose Kritik der Entwicklungshilfe vorgelegt. Diese Debatte hat dazu geführt, dass Projekte heute auf schnell messbare Wirkungen angelegt werden. Doch das macht blind für ihren wahren Beitrag zu Entwicklung.
24.03.2015
Die Rewe-Gruppe ist der zweitgrößte Lebensmittelhändler in Deutschland und gilt als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Ludger Breloh, der für den Einkauf verantwortlich ist, erklärt, was hinter dem Siegel „Pro Planet“ steckt und warum ein grünes und faires Image gut fürs Geschäft ist.
25.03.2015
20 Jahre nach der historischen Weltfrauenkonferenz in Peking sind die Fortschritte im Kampf um Gleichberechtigung bestenfalls gemischt. Hartnäckig hält sich die Überzeugung, dass Frauen weniger wert sind als Männer. Das muss sich endlich ändern - und dieses Jahr bietet dazu einige Gelegenheiten, meint welt-sichten-Redakteurin Gesine Kauffmann.
23.03.2015
Dass Russland die Ukraine destabilisiert, wird in Europa und den USA scharf verurteilt. Doch so verwerflich das ist – Putins Reaktion ist typisch für Großmächte, die sich bedroht fühlen. Gerade in den USA hätte man das wissen müssen.

Filmtipp

13.04.2015

Dem Essen auf der Spur

Laut Schätzungen soll die Weltbevölkerung bis 2050 auf zehn Milliarden Menschen steigen. Wie sollen sie satt werden? Valentin Thurn hat sich auf die Suche gemacht.

Schlaglichter

Stoppt die Killerroboter!

In Genf diskutieren die Vertragsstaaten der UN-Waffenkonvention derzeit über eine mögliche Ächtung automatischer Waffensysteme. Kommt diese nicht, droht eine Zukunft, in der jeder Krieg eine anonyme Tötungsmaschinerie in Gang setzt. mehr

Schwimmende Häuser in der Lagune

Die Einwohner von Makoko in Lagos sind doppelt bedroht: vom steigenden Meeresspiegel und von den Behörden. Schwimmende Bauten könnten ihre Lage deutlich verbessern. mehr

Rettet den Ganges!

Die indische Regierung unternimmt einen neuen Anlauf, um den heiligen Fluss wiederzubeleben. Bei der Pilgerstadt Varanasi ist er zur Kloake verkommen. mehr