welt-sichten weekly: Kongo nach Kabila / 1 Jahr #Aidtoo / Personalia

zum ersten Mal hat in der Demokratischen Republik Kongo ein Oppositionskandidat die Präsidentschaftswahl gewonnen. Doch die Wahl war offensichtlich gefälscht und der neue Präsident Felix Tshisekedi muss mit den Seilschaften seines Vorgängers regieren, sagt der Menschenrechtler Dismas Kitenge. Tshisekedi habe garantiert, dass weder Kabilas Person noch sein Besitz angetastet würden – und sich damit den Wahlsieg erkauft.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen
Sebastian Drescher

Textbausteine oben: 
Überschrift: 
Neu auf welt-sichten
Text: 

Ein Jahr #AidToo – was hat es gebracht? Vereinbart wurde schon genug, meint Gesine Kauffmann. Jetzt müssen die humanitären Organisationen handeln.

Wer, wo, was? Der Präsident der Weltbank tritt überraschend zurück, die Welthungerhilfe hat eine neue Präsidentin: Unsere Personalmeldungen im Januar.

Lernen steht hoch im Kurs: Bildung gilt in Kenia als Schlüssel für eine bessere Zukunft. Doch die Chancen sind ungleich verteilt – vor allem zwischen Stadt und Land, wie Bettina Rühl in unserer aktuellen Ausgabe berichtet.