Politik

Z.B., 06.12.2021
Z.B., 06.12.2021
Militär
02.12.2021
Frankreich hat angekündigt, sich militärisch aus Mali zurückzuziehen. Kommen nun russische Söldner der berüchtigten "Wagner-Gruppe"? Ein Interview mit Andrews Atta-Asamoah vom Institut für Sicherheitsstudien in Pretoria.
Personalia
01.12.2021
Die Französin Audrey Azoulay ist zur Unesco-Chefin wiedergewählt worden, Misereor hat einen neuen Geschäftsführer, und Cornelia Füllkrug-Weitzel, die frühere Präsidentin von Brot für die Welt und der Diakonie Katastrophenhilfe, hat die Eine-Welt-Medaille des BMZ erhalten. Unsere Personalmeldungen im Dezember.
Madagaskar
01.12.2021
In Madagaskar haben Vetternwirtschaft und der planlose Umgang mit der Corona-Pandemie Tausende weiter verarmen lassen. Nun gärt es selbst im eigenen Lager von Präsident Andry Rajoelina.
Global lokal
01.12.2021
Eine Welt-Netzwerke bringen die Diskussion über die koloniale Vergangenheit Deutschlands voran. Dabei geht es nicht nur um die schwierige Vergangenheit, sondern auch um Rassismus und Diskriminierung heute.
Sudan
29.11.2021
Im Sudan wird der vom Militär abgesetzte Premier wieder eingesetzt. Doch viele junge Leute wollen nun die Generäle von allen Schalthebeln der Macht verdrängen. Sudan-Expertin Marina Peter erklärt die Hintergründe.
Koalitionsvertrag
25.11.2021
„Mehr Fortschritt wagen“ ist der Titel des Koalitionsvertrags zwischen SPD, Grünen und FDP. Im Kapitel zur internationalen Zusammenarbeit ist davon nichts zu spüren. Zur Entwicklungspolitik hat die Ampel keine Idee.
Fünf Fragen
24.11.2021
"Wir arbeiten, um uns abzuschaffen", sagt Mohammed Chahrour, Nothilfereferent bei "Reporter ohne Grenzen".
Herausgeberkolumne
24.11.2021
Globale Unternehmen müssen laut UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte die Menschenrechte einhalten. Das sollte auch für die eigene Arbeit gelten, findet Fastenaktion und hat mit der Gemeinwohlbilanz die Probe aufs Exempel gemacht. 
Arbeitsmigration
23.11.2021
Viele Jemeniten sind zum Arbeiten nach Saudi-Arabien gegangen. Allerdings gibt es dort inzwischen viele Hürden für Einwanderer. Manche kehren deswegen wieder in den kriegszerstörten Jemen zurück.
Gemeinsame Interessen
23.11.2021
Afrika will seine Ressourcen selbst kontrollieren und sein Wirtschaftspotenzial besser ausschöpfen. Da bieten sich Chancen für Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika, von der beide profi­tieren können. 

Seiten

Abonnieren Sie Politik