Genitalverstümmelung
Tansania Beschneidung Frauen

Enoti Kiwuju hat am eigenen Leib erlebt, was die Genital­verstümmelung bedeutet. Ihren beiden Töchtern möchte sie das ersparen.

Tobias Zuttmann

Genitalverstümmelung

Opfer, Täterin, Aktivistin

Als sie 16 war, wurden ihre Genitalien verstümmelt, dann arbeitete sie selbst sieben Jahre als Beschneiderin. Heute tritt Enoti Kiwuju gegen dieses grausame Ritual auf und versucht, dafür auch andere Beschneiderinnen zu gewinnen.
30. Oktober 2020
Björn Rohwer, Hannah Lesch, Astrid Benölken und Tobias Zuttmann

Enoti Kiwuju weiß, dass an ihren Händen Blut klebt. Sie erinnert sich, wie vor vier Jahren das Blut die Oberschenkel des vor ihr liegenden Mädchens hinuntertropfte und im Sand versickerte. Mehrere Stunden war Kiwuju mit ihrer Kollegin durch die tansanische Hitze gelaufen, um in dem Dorf im Norden des Landes sechs Mädchen zu beschneiden. Bei fünf von ihnen gab es keine Komplikationen. Doch das sechste Mädchen blutete immer heftiger. Unter Schmerzen drehte es sich zu Kiwuju und sagte: „Jetzt sterbe ich deinetwegen.“ Dieser Satz begleitet Kiwuju heute noch – auch wenn das Mädchen dann doch am Leben blieb. „Das war der Moment, in dem ich erklärt habe: Ich höre auf zu beschneiden“, sagt sie.

Genitalverstümmelung hinterlässt lebenslange Narben, körperlich wie psychisch. Offiziell ist das Ritual in Tansania seit 1998 verboten. Trotzdem wird in mehreren Regionen im Norden des Landes noch immer die Hälfte der Mädchen beschnitten. Zum Beispiel an der Grenze zu Kenia, wo das Land weit ist und viele Dörfer nur über Trampelpfade miteinander verbunden sind, fürchten die wenigsten Familien staatliche Sanktionen, wenn sie sich dem Verbot widersetzen. Tansanische Organisationen wie die nichtstaatliche Organisation Health Integrated Multisectoral Development (HIMD) versuchen deswegen, die Beschneiderinnen zu überzeugen, ihre Messer niederzulegen. 

...

30. Oktober 2020
Björn Rohwer, Hannah Lesch, Astrid Benölken und Tobias Zuttmann
erschienen in Ausgabe 11 / 2020: Erbe des Kolonialismus

Neuen Kommentar schreiben