Kenia wählt neuen Präsidenten

Nairobi - In Kenia wird heute (Dienstag) ein neuer Präsident gewählt. Umfragen zufolge wird das Rennen zwischen den beiden aussichtsreichsten Kandidaten Raila Odinga und dem derzeitigen Vizepräsidenten William Ruto ausgesprochen knapp. Etwa 22 Millionen der 54 Millionen Kenianerinnen und Kenianer haben sich für die Wahlen registrieren lassen. Abgestimmt wird auch über Senat und Parlament, Lokalparlamente sowie neue Gouverneurinnen und Gouverneure. Der scheidende Präsident Uhuru Kenyatta darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten.

Die Bevölkerung des ostafrikanischen Landes kämpft mit den stark gestiegenen Lebensmittelpreisen, den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie und einer schweren Dürre. Begleitet wird der Wahlgang von der Sorge vor Ausschreitungen, die seit der bürgerkriegsähnlichen Gewalt nach den Wahlen Ende 2007 bei jeder Abstimmung mitschwingt.