UN Women Deutschland fordert mehr weibliche Abgeordnete im Bundestag

Bonn - Der Verein UN Women Deutschland fordert mehr weibliche Abgeordnete im Bundestag. „Das Schneckentempo bei der Steigerung des Frauenanteils im Bundestag muss beendet werden“, sagte die Vereinsvorsitzende und frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Elke Ferner am Donnerstag in Bonn. Deshalb unterstütze UN Women Deutschland auch die Kampagne „#ParitätJetzt!“, die sich für eine gleichberechtigte politische Teilhabe aller Geschlechter einsetzt.

In Deutschland sind den Angaben zufolge nur ein gutes Drittel der Bundestagsabgeordneten Frauen. Noch in diesem Jahr soll im Bundestag eine Wahlrechtsreform beschlossen werden, um die Zahl der Abgeordneten zu begrenzen. Elke Ferner ist für den Deutschen Frauenrat als Sachverständige Mitglied der zuständigen Wahlrechtskommission.

UN Women Deutschland spricht sich dafür aus, dass diese Gelegenheit genutzt wird, damit Frauen entsprechend ihrem Bevölkerungsanteil an den politischen Entscheidungen beteiligt werden. Die Erfahrungen in anderen europäischen Ländern wie etwa Frankreich oder Spanien zeigten, dass gesetzliche Regelungen zur Herstellung von Parität wirksam seien, hieß es. Diese Länder konnten nicht nur den Frauenanteil in der Politik deutlich steigern. Sie seien auch in allen anderen gesellschaftlichen Bereichen erfolgreicher bei der Gleichstellung der Geschlechter.