Justiz

Wie Rebellen mit Recht gewinnen

Aufständische Gruppen wie die Taliban in Afghanistan bieten Gerichtsverfahren an, die als fair und gerecht gelten. Sie sind die wichtigste Waffe, um ihren Machtanspruch durchzusetzen.

Als Anwalt, der mit alltäglichen Problemen gewöhnlicher Leute zu tun hat, entwickelt man ein Gespür für die entscheidende Bedeutung des Rechts und der Beilegung von Streitigkeiten. Ob es um Eigentum geht, um den Ausgleich für einen Schaden oder um Strafsachen: Eine funktionierende Gesellschaft braucht geeignete, funktionierende Schlichtungssysteme. Darüber hinaus hält in fast allen Gesellschaften das Recht auch die Regierung zusammen. Denn was ist sie anderes als die Autorität, die Gesetze erlässt und ihnen Geltung verschafft?

2007 und 2008 habe ich in der afghanischen Provinz Helmand sechs Monate als „Rechtsberater“ im Rahmen der britischen Militärmission gearbeitet. Meine Mission war – ich zitiere einen hohen britischen Regierungsbeamten –, „den Menschen von Helmand einen besseren Deal zu verschaffen“. Schnell wurde mir klar, dass das eine ziemlich knifflige Aufgabe werden würde. Das völlig dysfunktionale Justiz- und Regierungssystem von Afghanistan war für Aufständische geradezu eine Einladung, die „Regierungslücke“ zu füllen.

...

erschienen in Ausgabe 2 / 2018: Diaspora: Zu Hause in zwei Ländern

Neuen Kommentar schreiben