Lutherischer Weltbund gründet Nachhaltigkeitsinstitut

Die 23 Mitgliedskirchen des Lutherischen Weltbundes (LWB) in Lateinamerika und der Karibik haben in Porto Alegre (Brasilien) ein Nachhaltigkeitsinstitut ins Leben gerufen. Es diene der Weiterbildung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie Kirchenleitenden, „damit die Kirchen ihre gesellschaftliche Verantwortung stärker wahrnehmen können“, heißt es in einer Mitteilung des LWB. Bei der Entwicklung von Programmen werde das Institut mit Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft und staatlichen Einrichtungen zusammenarbeiten. Das eigentliche Curriculum entwickelt der LWB gemeinsam mit den Mitgliedskirchen in der Region, wobei die Schwerpunkte auf den Themen Nachhaltigkeit und Spiritualität liegen sollen. Der Bedarf für eine solche gemeinsame Einrichtung war erstmals vor einigen Monaten von Kirchenleitenden des LWB in Managua geäußert worden. Vorausgegangen war eine Diskussion über die Aufgaben, vor denen die lutherischen Minderheitskirchen angesichts der ökonomischen, gesellschaftlichen, politischen und religiösen Entwicklungen in der Region stehen. (kb)

erschienen in Ausgabe 12 / 2013: Unser täglich Fleisch

Neuen Kommentar schreiben