Amazonas
Paranüsse aus dem Amazonasgebiet sind weltweit beliebt. Nach der Ernte werden sie  zunächst aus der Schale gebrochen und anschließend getrocknet.
Amazonas

In der Speisekammer der Natur

Palmen, Knollen, Wurzeln: Der Wald im Amazonasgebiet bietet alles für eine gesunde Ernährung. Das gerät jedoch zunehmend in Vergessenheit.

Wer an einem schwülen Nachmittag in der Nähe eines Dorfes im Amazonasgebiet am Fluss entlangspaziert, kann manchmal ein Rascheln in den Ästen vernehmen: Dann pflücken Kinder dort oben frische Mangos oder rosarote Mamey-Früchte. Und wenn man Glück hat, kichert eines von ihnen und lässt eine reife Frucht herunterfallen. Frische Nahrungsmittel halten sich nicht lange in der tropischen Hitze, aber das ist kein Problem. Für indigene Familien am Amazonas ist die gesamte Natur eine Speisekammer. Selbst Grundnahrungsmittel wie Maniok, die heute kultiviert werden, stammen von verwandten Wildpflanzen. Der tropische Wald liefert Früchte, Wurzeln, Knollen und Nüsse, aber auch Fleisch von Wildtieren und Fisch. Mit dem Verzehr nehmen die Menschen eine Vielzahl von Nährstoffen zu sich, die zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen.

Die seit Jahrtausenden traditionelle Ernährungsweise ist jedoch gefährdet – durch Klimawandel, Abholzung und die Einfuhr verarbeiteter Lebensmittel wie Nudeln, Kekse und Limonade, die in großen Paketen mit jedem Flussschiff eintreffen. „Unsere Ältesten raten uns, zu unserer traditionellen Ernährung zurückzukehren“, sagt Yanua Atamain aus Río Soritor in der peruanischen Region San Martín. „Sie sagen, wir müssten uns um den Wald kümmern. Wir dürften nicht die gesamte Palme fällen, damit wir weiter ihre Früchte ernten können, und müssten für die Tiere sorgen“, ergänzt die 33-Jährige. Yanua Atamains Vater ist ein Shuar, ihre Mutter eine Awajún. „Wenn wir zu diesen Traditionen zurückkehren, können wir gut leben und sind nicht auf Produkte von außerhalb angewiesen, die für uns schädlich sind“, meint sie.

...

erschienen in Ausgabe 12 / 2018: Mehr als Reis und Weizen

Neuen Kommentar schreiben