welt-sichten weekly: Jugend ohne Wahl / Umfrage zur EZ / Bots in Afrika /

seit mehr als drei Jahrzehnten hat Ministerpräsident Hun Sen Kambodscha fest im Griff. Daran wird wohl auch die Wahl kommenden Sonntag nichts ändern. Meine Kollegin Johanna Greuter hat in Kambodscha Aktivisten getroffen, die nicht stillhalten wollen und ihre Hoffnung auf die Jugend setzen. Von Deutschland sind die Menschenrechtler dagegen enttäuscht: Die Entwicklungshilfe stärke die antidemokratischen Tendenzen.

Bei Hitze viel Wasser trinken. Diesen schlauen Tipp hört man dieser Tage wieder oft. Doch was, wenn kein Wasser mehr aus der Leitung kommt? In Indien stehen viele Städte kurz davor. Und auch in manchen europäischen Metropolen könnte langfristig das Wasser knapp werden. Zeit umzudenken, findet Gesine Kauffmann.  

Eine spannende Lektüre und ein hoffentlich kühleres Wochenende wünscht Ihnen 
Sebastian Drescher

 

Textbausteine oben: 
Überschrift: 
Neu auf welt-sichten
Text: 

Ortega erklärt der katholischen Kirche den Krieg: In Nicaragua werden Kirchen geplündert und Bischöfe angegriffen. Präsident Ortega beschimpft sie als Putschisten. Die Kirchenmänner wollen trotzdem weiter vermitteln, berichtet Susann Kreutzmann.

Kaltgestellt: Zwei aktuelle Fälle zeigen, wie empfindlich Israels Regierung auf Kritik am Militär reagiert. Die Haltung der Regierung gefährdet die demokratische Streitkultur des Landes, befürchtet Tillmann Elliesen.