Raul Zelik

ist Professor für Politik an der Nationaluniversität Kolumbiens. Er hat zuletzt den Diskus­sionsband „Andere mögliche Welten“ (VSA-Verlag, mit A. Tauss) und den Roman „Der Eindringling“ (Edition Suhrkamp) veröffentlicht. (Foto: S. Schleyer)

Artikel von Raul Zelik

Bei den Kommunalwahlen in Venezuela haben die Bürger ihrem sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro den Rücken gestärkt. Die Sozialpolitik des Landes steht zu Unrecht im Ruf, nur Geld aus Öleinnahmen zu verteilen. Maduros Vorgänger Chávez hat auch die Selbstorganisation der ärmeren Schichten ge­fördert, weil er dem Staatsapparat nicht trauen konnte.