Venezuela
Guter Stoff? Ein Mitarbeiter des venezolanischen Rumherstellers Dusa kontrolliert das aus Zuckerrohr gewonnene Destillat.
Venezuela

Mit Rum aus der Krise

Obwohl die Wirtschaft Venezuelas am Boden liegt, florieren die Rumhersteller. Dank geschickter Werbung und ausgezeichneter Qualität verkaufen sie ihren Rum in die ganze Welt. 

An der Börse von Caracas kam es im Januar dieses Jahres zu einer kleinen Sensation. Zum ersten Mal seit elf Jahren ist ein venezolanisches Unternehmen an die Börse gegangen – und zwar eines, das Rum herstellt. Es hatte eine Million Aktien ausgegeben und verkauft, meldete der Wirtschaftsnachrichtendienst Reuters.  

Der Zeitpunkt hätte nicht seltsamer anmuten können. Venezuela wird seit 20 Jahren sozialistisch regiert, seit 2017 herrschen Hyperinflation und Lebensmittelknappheit, die bereits fünf Millionen Venezolaner in die Flucht getrieben haben. Der Verfall des Erdölpreises, Misswirtschaft und das strenge Wirtschaftsembargo der USA haben außerdem dazu geführt, dass die Strom-, die Wasser- und die Telekommunikationsversorgung immer wieder zusammenbrechen. Viele venezolanische Unternehmer haben schon vor Jahren das Land verlassen und machen aus dem Ausland Stimmung gegen die Regierung von Nicolás Maduro.

...

erschienen in Ausgabe 7 / 2020: Der Plan für die Zukunft?

Neuen Kommentar schreiben