Mosambik
 Ein Polizist aus Ruanda (rechts) patrouilliert im August gemeinsam mit mosambikanischen Soldaten vor einem Luxushotel in Palma im Norden von Cabo Delgado.

Marc Hoogsteyns/AP/picture alliance

Mosambik

„Man muss Menschen schützen statt Rohstoffprojekte“

In der Region Cabo Delgado gilt es, die Ursachen der Gewalt zu beseitigen. Gespräch mit Daniel Ribeiro von Justiça Ambiental in Maputo

Im Nordosten Mosambiks verbreitet eine islamistische Gruppe Angst und Schrecken. Um das Gebiet zu befrieden, setzt die Regierung auf Soldaten aus Ruanda und Militärhilfe aus Europa. Doch sie ist selbst ein Teil des Problems, sagt Daniel Ribeiro.

War Ihre Organisation von dem Konflikt in Cabo Delgado selbst betroffen?

...

erschienen in Ausgabe 10 / 2021: Pfingstler auf dem Vormarsch

Neuen Kommentar schreiben