welt-sichten weekly: Tchibo will faire Löhne / Switzerland first / Trumps gute Außenpolitik

wie kann man dafür sorgen, dass die Arbeiterinnen in den Textilfabriken Asiens endlich fair bezahlt werden? Nur mit einer strengeren Regulierung internationaler Lieferketten, meint Tchibo-Managerin Nanda Bergstein. Im Interview erklärt sie, warum ein Gesetz ihrem Unternehmen helfen würde – und warum sie trotzdem nicht mehr Kontrollen will.

Die Spannungen zwischen den USA und dem Iran nehmen zu. Die USA lassen militärisch die Muskeln spielen und weiten die Wirtschaftssanktionen aus. Der Politikwissenschaftler Sascha Lohmann erklärt, warum sich auch andere Länder zwangsläufig den Sanktionen fügen müssen.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen
Sebastian Drescher

 

Textbausteine oben: 
Überschrift: 
Neu auf welt-sichten
Text: 

Switzerland first: In den Schweizer Medien ist von einem „Umpflügen“ der Entwicklungszusammenarbeit die Rede. Fest steht, dass die Regierung wirtschaftliche und migrationspolitische Eigeninteressen der Schweiz in den Fokus der Entwicklungshilfe rücken will.

Die UN warnen in einem aktuellen Bericht vor einem dramatischen Artensterben. Was tun, um der Natur nicht noch mehr zu schaden? Fred Pearce hat sich in unserer aktuellen Ausgabe auf die Suche nach Lösungen gemacht (exklusiv für unsere Abonnenten).