Martin Kämpchen

lebt seit 40 Jahren als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist in Indien und setzt sich für den deutsch-indischen Kulturdialog ein. Zuletzt erschien sein Buch „Leben ohne Armut“ (Freiburg 2011).

Artikel von Martin Kämpchen

Das hinduistische Kastensystem ist in Indien offiziell längst abgeschafft. Aber die damit verbundene Mentalität lebt weiter – da hilft auch kein Wechsel der Religion.
Fleischkonsum in Indien:
Manche Inder sterben lieber, als einem Tier etwas zuleide zu tun oder es gar zu verspeisen. Andere essen möglichst viel Fleisch, als gelte es, etwas aufzuholen.