Asel Kalybekova

ist freie Journalistin in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek. Sie schreibt vor allem über ihr Heimatland, beschäftigt sich aber auch mit politischen, wirtschaftlichen und sozialen Themen aus anderen Ländern Zentralasiens.

Artikel von Asel Kalybekova

Das Parlament in Bischkek will per Gesetz die kirgisische Sprache aufwerten. Wer bei offiziellen Sitzungen russisch spricht, muss möglicherweise bald eine Strafe zahlen. Noch sind die Regelungen nicht in Kraft. Aber die Empörung darüber ist groß.