Michela Wrong

ist freie Journalistin und Autorin in London. Sie berichtet seit 20 Jahren über Afrika und hat mehrere Bücher verfasst, zuletzt den Roman „Borderlines“ (Fourth Estate, London 2015). Ihr Beitrag ist im Original in „Foreign Policy“ erschienen.

Artikel von Michela Wrong

Finanzierung von Wahlen
Westliche Länder unterstützen mit viel Geld Wahlen in Afrika – die sich dann oft als manipuliert herausstellen. Warum tun sie das?