Entwicklungspolitik
Entwicklungspolitik

Es drohen vier magere Jahre

Entwicklungspolitik scheint der künftigen Ampel-Regierung nicht wichtig zu sein.

Eine aktualisierte Version dieses Kommentars zum Inhalt des Koalitionsvertrags und der neuen Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze lesen Sie hier.

 Tillmann Elliesen ist Redakteur bei "welt-sichten".welt-sichten
Während dieser Leitartikel entsteht, basteln die Unterhändler der nächsten Regierung noch an einem Koalitionsvertrag. Voraussichtlich werden sie ihr Papier vorlegen, kurz nachdem die Druckmaschinen für diese Ausgabe von „welt-sichten“ angelaufen sind. Was sie vereinbaren, kann also nicht in diesen Text einfließen. Trotzdem lässt sich die Prognose wagen: Die Entwicklungspolitik wird in den kommenden vier Jahren einen schweren Stand haben.

...

erschienen in Ausgabe 12 / 2021: Das Spiel der großen Mächte

Neuen Kommentar schreiben