Website zur Online-Konsultation für die neue Eine-Welt-Strategie

Mehr als 50.000 Bürger haben die Website zur Online-Konsultation für die neue Eine-Welt-Strategie in Nordrhein-Westfalen besucht. Die Strategie bestimmt Schwerpunkte und zentrale politische Ziele in der Entwicklungspolitik des Landes. Sie soll die Leitlinien aus dem Jahr 2009 ablösen, die kommunale Entwicklungszusammenarbeit neu aufstellen und das zivilgesellschaftliche Engagement in dem Bundesland stärken. Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Angelica Schwall-Düren (SPD), hat mit der Online-Konsultation den rund 3000 nichtstaatlichen Organisationen und Eine-Welt-Gruppen in Nordrhein-Westfalen Gelegenheit gegeben, bis Anfang September eigene Vorschläge einzubringen. Nach deren Auswertung will das Ministerium Mitte November im Düsseldorfer Landtag den Entwurf für die neuen Leitlinien vorstellen. Im Dezember soll das Kabinett die Strategie beschließen und im Januar 2012 auf der 3. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik der Öffentlichkeit vorstellen.

(cm)

erschienen in Ausgabe 10 / 2011: Globalisierung: Auf dem Weg zur Einheitskultur?

Neuen Kommentar schreiben