welt-sichten weekly: Schönheit in Indien / Chinas Absichten in Afrika / Klimapass für Flüchtlinge

hellhäutig, schlank und mit glatten Haaren – dieses Schönheitsideal ist in Indien tief verwurzelt, nicht zuletzt im Kastenwesen. Wie die Kosmetikindustrie daraus Kapital schlägt und wie in den Städten langsam Widerstand gegen die Diskriminierung nach Hautfarbe wächst, berichtet Namrata Kolachalam in unserer aktuellen Ausgabe zum Thema „Schönheit.“

Was sonst noch im neuen Heft steht, erfahren Sie hier.

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen
Sebastian Drescher

 

Textbausteine oben: 
Überschrift: 
Neu auf welt-sichten
Text: 

Wer, wo, was? Ein Südafrikaner wird Chef bei Amnesty International, bei der KfW Entwicklungsbank werden viele Stühle gerückt: Unsere Personalmeldungen im September.

Integration durch Bildung: Knapp 30 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention sind besonders Kinder auf der Flucht darauf angewiesen, dass ihre Rechte respektiert werden, stellt Katrin Weidemann fest.