Michael Auret

ist ein Menschenrechtsverteidiger aus Simbabwe. Er war von 1978 bis 1999 zuerst Mitglied, dann Direktor der Kommission Justitia et Pax der katholischen Kirche in Harare, dann 2000-2001 Parlamentsabgeordneter von Morgan Tsvangirais Partei Movement for Democratic Change (MDC). Er lebt jetzt im Ruhestand in Irland.

Artikel von Michael Auret

Als Robert Mugabe 1980 an die Spitze der neuen Republik Simbabwe gewählt wurde, nahm er sein Volk und das Ausland mit einer Politik der Versöhnung und Integration für sich ein. Doch von Anfang an versuchte er auch, seine Machtposition zu festigen – wenn nötig mit Gewalt.