Barbara Erbe

ist Redakteurin bei welt-sichten.

Artikel von Barbara Erbe

In seiner Streitschrift erklärt Christian Bommarius, dass nicht nur staatliche Zensur die freie Rede bedroht, sondern zunehmend auch die informelle Macht von Algorithmen und fanatisierten Mobs.
Der Politikwissenschaftler Jeremy Youde erläutert in seinem Buch, wie sich die Gesundheitspolitik innerhalb der letzten 30 Jahre von einem Nebenaspekt zu einem zentralen Feld internationaler Zusammenarbeit entwickelt hat.
Antibiotika-Forschung
Neue Antibiotika werden in Wirkstoffen aus kenianischen und thailändischen Pilzgewächsen gesucht. Diese Forschung bringt auch den wissenschaftlichen Nachwuchs aus dem Süden voran.
Monika Krause zeigt in ihrer Studie, wohin die Organisation und Präsentation humanitärer Arbeit in Form von Projekten führt: Einzelne Hilfsaktionen werden effizienter, der Sinn des „großen Ganzen“ aber droht zu zerfallen.
Der Arabist Erik Skare dokumentiert, wie palästinensische Computerfreaks die neue Aktionsform des „Hacktivismus“ hervorgebracht haben. Dass er mit ihrer Sache sympathisiert, ermöglicht ihm Zugang zu Aktivisten, macht das Buch aber etwas einseitig.
Noch nie gab es so viele Möglichkeiten wie heute, die eigene Meinung zu äußern. Aber auch Todesdrohungen, pädophile Bilder und gewaltverherrlichende Filme verbreiten sich rasend schnell. Zugunsten der Freiheit propagiert der britische Historiker Timothy Garton Ash ein dickeres Fell für Weltbürger.
David Hulme erläutert grundlegende Ansätze der Entwicklungspolitik – kurz, informativ, auf neuestem Stand und sehr verständlich.
Sexuelle Belästigung
In den Büros der Hilfsindustrie sind sexuelle Übergriffe Alltag. Das zeigt eine Umfrage unter Mitarbeiterinnen. Gemeldet werden nur wenige Vorfälle.
Durch den Dezember
Der Internationale Strafgerichtshof will Ermittlungen in Afghanistan aufnehmen. Die USA dürften sich darum aber wenig scheren. Erst recht unter einem Präsidenten Donald Trump.

Seiten