Geberländer: Schweiz erhöht Etat

Die Schweiz gibt in den nächsten vier Jahren insgesamt 11,35 Milliarden Franken (9,4 Milliarden Euro) für Entwicklungszusammenarbeit aus. Das ist pro Jahr rund eine halbe Milliarde Franken (412 Millionen Euro) mehr als heute. Gegen den Widerstand einer bürgerlichen Minderheit hat im September auch die kleine Parlamentskammer, der Ständerat, vier entsprechende Rahmenkredite gutgeheißen. Der Nationalrat, die große Kammer des Parlaments, hatte die Kredite bereits im vergangenen Juni bewilligt. Der Betrag entspricht 0,5 Prozent des Bruttonationaleinkommens. Damit liegt die Schweiz im Mittelfeld der Geberländer, die in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zusammengeschlossen sind. (bua)

erschienen in Ausgabe 10 / 2012: Spuren des Terrors

Neuen Kommentar schreiben