Personalia
Personalia

Wer, wo, was?

Detlev Knoche ist neuer Vorsitzender der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) und Martin Bröckelmann-Simon neue Ombudsperson des katholischen Sozialverbands Kolping International. Veronica Garcia del Arco leitet jetzt die Abteilung Osteuropa, Kaukasus, Zentralasien der KfW Entwicklungsbank. Cindy McCain hat beste Aussichten, nächstes Jahr neue Chefin des UN-Welternährungsprogramms (WFP) zu werden. Unsere Personalmeldungen im Dezember.

Evangelische Mission in Solidarität 

 Detlev KnocheDagmar Brunk
Die Vollversammlung der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) hat den Theologen und Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Detlev Knoche zum neuen Vorsitzenden des Missionswerks gewählt. Der 64-Jährige leitet seit 2009 das Zentrum Oekumene der EKHN und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Frankfurt/Main. Knoche folgt auf Klaus Rieth, der in den Ruhestand geht.

 

Kolping International
Martin Bröckelmann-Simon, ehemaliger Vorstand des katholischen Hilfswerks Misereor, ist neue Ombudsperson des ebenfalls katholischen Sozialverbands Kolping International. Bröckelmann-Simon, der im September 2021 nach mehr als 35 Jahren bei Misereor in den Ruhestand gegangen ist, wurde Anfang November von der Kolping-Mitgliederversammlung in das Ehrenamt gewählt. Er folgt auf die Rechtsanwältin Ruth Schmidt. Die Ombudsperson von Kolping International geht fundierten Beschwerden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Projektpartnern oder ande­ren nach und versucht Probleme zu klären.

 

KfW Entwicklungsbank
Veronica Garcia del Arco leitet jetzt die Abteilung Osteuropa, Kaukasus, Zentralasien. Davor hat sie mehrere Jahre lang das Team Infrastruktur und Finanzsektor geleitet. Jan Blum und Christian Schaub leiten seit November gemeinsam das Team Nachhaltige Finanzierung und Energie. Schaub war zuletzt im Team Lateinamerika und Karibik tätig, Blum in der Koordinierungsstelle der Sonderinitiative Ausbildung und Beschäftigung des Bundesentwicklungsministeriums. 

 

UK Foreign, Commonwealth and Development Office (FCDO)

 Andrew MitchellRichard Townshend
Der frühere Chef des vor einigen Jahren abgewickelten britischen Entwicklungsministeriums (Department for International Development, DfID) Andrew Mitchell ist von Premierminister Rishi Sunak zum Minister für Entwicklung und Afrika im britischen Außenministerium FCDO ernannt worden. Mitchell stand von 2010 bis 2012 an der Spitze des DfID und hat sich in seiner Partei, den konservativen Tories, stets für eine gut ausgestattete Entwicklungshilfe eingesetzt. 2020 hatte Rishi Sunak als Finanzminister unter Premierminister Boris Johnson die britische Entwicklungshilfe stark von 0,7 Prozent auf 0,5 Prozent der Wirtschaftsleistung gekürzt. Ende November gab Außenminister James Cleverly bekannt, die Regierung werde die Mittel für bilaterale Entwicklungszusammenarbeit im laufenden Haushaltsjahr erneut deutlich kürzen.

 

Wird Cindy McCain neue WFP-Chefin?

 Cindy McCainUN/Cristiano Minichiello
Die Diplomatin und Unternehmerin Cindy McCain hat beste Aussichten, nächstes Jahr neue Chefin des UN-Welternährungsprogramms (WFP) zu werden. Dem entwicklungspolitischen Informationsdienst „Devex“ zufolge hat sich US-Präsident Joe Biden unter drei Kandidatinnen und Kandidaten für McCain entschieden; bis Redaktionsschluss hatte sich UN-Generalsekretär António Guterres, der letztlich entscheidet, noch nicht dazu geäußert. McCain würde auf David Beasley folgen, der seit 2017 an der WFP-Spitze steht und dessen Amtszeit im April um ein Jahr verlängert worden war, um einen Führungswechsel in der Nothilfeorganisation inmitten der sich zuspitzenden globalen Ernährungskrise infolge des Ukraine-Kriegs zu vermeiden. Laut einem ungeschriebenen Gesetz stellen seit den frühen 1990er Jahren die USA den Chef oder die Chefin des WFP.
Cindy McCain, die Witwe des 2018 verstorbenen US-Senators John McCain, ist seit Oktober 2021 US-Botschafterin bei den für Ernährung und Landwirtschaft zuständigen UN-Organisationen in Rom (FAO, IFAD und WFP). In dieser Funktion hat sie sich laut „Devex“ intensiv in Fragen der Ernährungssicherung und Hungerbekämpfung eingearbeitet. McCain sitzt in den Vorständen mehrerer nichtstaatlicher Hilfsorganisationen, darunter Care und HALO Trust. 1988 hatte sie selbst eine Organisation für medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten gegründet.

erschienen in Ausgabe 12 / 2022: Schlaue Maschinen

Neuen Kommentar schreiben

Unterstützen Sie unseren anderen Blick auf die Welt!
welt-sichten“ schaut auf vernachlässigte Themen und bringt Sichtweisen aus dem globalen Süden. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Warum denn das?
Ja, „welt-sichten“ ist mir etwas wert! Ich unterstütze es mit
Schon 3 Euro im Monat helfen
Unterstützen Sie unseren anderen Blick auf die Welt!