Heimo Claasen

ist freier Journalist in Brüssel und ständiger Mitarbeiter von "welt-sichten".

Artikel von Heimo Claasen

Als die EU vor vier Jahren eine neue Regelung zur Förderung von Projekten im Rahmen der EU- Entwicklungszusammenarbeit verabschiedet hat, haben die maßgeblichen Leute nicht aufgepasst und eine Kleinigkeit vergessen – mit der Folge, dass Hilfsorganisationen Steuern und Zölle nun generell nicht mehr als Projektkosten angeben dürfen.
Die EU-Kommission hat einen neuen Ansatz zur Förderung der Ernährungssicherheit formuliert, um bis 2015 die Halbierung des Hungers weltweit zu schaffen.
Dank einiger kleinerer Mitgliedstaaten schneidet die EU gar nicht so schlecht ab bei ihrem Ziel, die Entwicklungshilfe bis 2015 auf 0,7 Prozent des Bruttosozialproduktes zu erhöhen. Vom Etappenziel für 2010 indes ist die EU weit entfernt.
Bis zum Jahresende setzt die Europäische Union sich nur kleine Ziele
Mit dem neuen Außenamt dürfte die Außenpolitik der EU noch unübersichtlicher werden
Brüssel setzt auf Freihandel und macht sich damit unbeliebt.
Der Cotonou-Vertrag zwischen der EU und ihren ehemaligen Kolonien steht auf dem Prüfstand.
Der EU-Rechnungshof rügt die Europäische Kommission für ihre Auftragsvergabe.
Die EU will somalische Soldaten ausbilden.
Der Internationale Währungsfonds prüft mögliche Wirkungen einer Steuer auf internationale Finanztransaktionen. Die Initiative dazu kam von der EU.

Seiten