Heft 6 / 2018Zum Archiv 2018
Neu ist Kult
Neue Technologien und Ideen sollen das Leben im globalen Süden erleichtern: Drohnen, die Medikamente ausliefern, elektrisch betriebene Dreiradrikschas, digitalisierte Nothilfe. Die Entwicklungspolitik von heute will innovativ sein. Aber nicht alles, was so angepriesen wird, ist sinnvoll. Und vieles ist nicht einmal neu.
Wenn Sie das gesamte Heft als PDF lesen wollen, melden Sie sich an oder schließen Sie ein Abo ab
Innovationen

Heftschwerpunkt

Innovationen Der Charme der Technik
Innovation ist das neue Schlagwort in der Entwicklungszusammenarbeit. Nicht alles, was darunter fällt, ist wirklich neu.
Telemedizin Der Facharzt hilft von ferne
Telemedizin soll Patienten in Landgebieten Tansanias besser versorgen. Doch die Verfahren haben durchaus ihre Tücken – und stoßen nicht überall auf Gegenliebe.
Blockchain Die Lösung für das falsche Problem
Oft wird behauptet, neue Datenbanktechnologien wie Blockchain würden die Entwicklungshilfe auf den Kopf stellen. Doch das ist unwahrscheinlich und verkennt die wahren Probleme.
Gesundheitsfreundliches Kochen Kochen ohne Rauch – das mögen nicht alle
Es gibt gesunde und umweltfreundliche Alternativen zum Kochen auf offenem Feuer. Trotzdem bevorzugen viele Menschen die traditionelle Art und sind skeptisch gegenüber Neuerungen.
E-Tuk-Tuk Panoramablick inklusive
Wie zwei Geschäftsleute den Verkehr in Kenias Städten umweltfreundlich machen wollen.
Acrocomia-Palmen „Entscheidend ist, dass es einen Markt für die Früchte gibt“
Ob für Biodiesel, Kosmetik oder Lebensmittel – die wild wachsende Acrocomia-Palme aus Lateinamerika ist vielseitig verwendbar. Der ­Agrar­ökonom Johannes Mössinger erklärt, warum der Anbau aber manchmal nicht so einfach ist.

Welt-Blicke

Tansania Das Wasser schwindet
Der Klimawandel lässt an der Ostküste Tansanias den Meeresspiegel steigen und die Flüsse austrocknen. Die Ernten von Reis und Kokosnüssen gehen zurück. Auch das Trinkwasser wird knapp.
Tramadol Der Kick beim Schuften
Ein billiges Schmerzmittel macht in großen Teilen Afrikas immer mehr Menschen abhängig. Der illegale Handel damit blüht.
Südafrika Sport im Armenviertel
Südafrikas Bevölkerung wird immer dicker – und kränker. Der neue ­Präsident Cyril Ramaphosa hat das schwerwiegende Problem zur Chefsache erklärt.
Zurück in den roten Zahlen
Viele Länder Afrikas sind erneut gefährlich hoch im Ausland verschuldet. Das liegt vor allem an Rahmenbedingungen, auf die sie kaum Einfluss haben.
Yaguas-Fluss in Peru Zwietracht im Naturparadies
Perus Regierung hat das Gebiet am Yaguas-Fluss zum Nationalpark ernannt. Und schon entzündet sich der Konflikt zwischen dem Naturschutz und dem Recht der Indigenen auf Entwicklung neu.

Standpunkte

Infografik Auf dem Basar für schwere Waffen
Bomben, Panzer, Jagdflugzeuge: Welche Länder in den vergangenen Jahren die meisten schweren Waffen exportiert haben - und wohin die Rüstungsgüter gingen.
Ausbruch im Kongo Ebola überschreitet alle Grenzen
Das tödliche Virus ist zurück. Kongos Regierung und die WHO haben aus früheren Ausbrüchen gelernt. Aber einer hat nichts verstanden: US-Präsident Donald Trump.
Expertenfrage Fortschritte beim Klimaschutz?
Energie-Referentin Kathrin Schroeder zum Bonner Klimagipfel Ende Mai.
Sicherheitssektorreformen Gefährliche Hilfe
Sicherheitskräfte in fragilen Staaten zu fördern, dient oft nicht dem Frieden, kommentiert Bernd Ludermann.

Bewegungsmelder

Herausgeberkolumne Bildung für alle
Neun von zehn behinderten Kindern in armen Ländern gehen nicht zur Schule. Das ist moralisch falsch und unwirtschaftlich, meint Rainer Brockhaus.

Journal

Kaffeesteuer Fair soll billiger werden
Entwicklungsminister Müller will fairen Kaffee von der Genusssteuer befreien, um ihn wettbewerbsfähiger zu machen. Nicht alle Fairtrade-Fachleute finden den Vorschlag gut.
BMZ Eigene Abteilung für den Marshallplan
Der Marshallplan ist Gerd Müllers Rezept für den Aufbau Afrikas. Das soll jetzt auch in der Struktur des Entwicklungsministeriums (BMZ) sichtbar werden. Künftig ist eine eigene Abteilung für den Nachbarkontinent zuständig – und für Sicherheit, Flucht und Migration.
Konzernverantwortungsinitiative Gute Chancen für „Lex Glencore“
Konzerne mit Sitz in der Schweiz sollen auch im Ausland Menschenrechts- und Umweltstandards einhalten. Der Nationalrat zeigt sich offen dafür, verbindliche Regeln im Aktienrecht zu verankern.
Konflikt in Kamerun Manche Bischöfe mögen kein Englisch
Im anglophonen Teil Kameruns droht ein Bürgerkrieg. Manche Fachleute sehen in der katholischen Kirche den einzig möglichen Vermittler. Doch eine Insiderin ist überzeugt, dass die Bischöfe dazu nicht in der Lage sind
Platinmine Marikana Noch immer Slums und Hungerlöhne
Sechs Jahre nach einem Massaker an Streikenden hat sich für die Arbeiter in der Platinmine Marikana in Südafrika wenig verbessert. Aktivisten machen deutsche Firmen, die das Platin kaufen, mitverantwortlich.
Von
Sophia Allenstein
Rüstungsexporte Verbündete der Waffenindustrie
Seit langem fordern die beiden großen Kirchen in Deutschland ein Gesetz zur Kontrolle von Rüstungsexporten. Der Koalitionsvertrag gab Anlass zur Hoffnung, Streit innerhalb der Regierung weckt allerdings Zweifel.
Entwicklungspolitik „Müller schürt Erwartungen, die er nicht erfüllen kann“
Gespräch mit Uwe Kekeritz, Sprecher der Grünen für Entwicklungspolitik.